Schüleraustausch mit der
Schweizer Schule Bogotá (Kolumbien)

Aufenthaltszeitraum der kolumbianischen Gastschüler bei Ihnen

Samstag, den 26. August 2017 bis Samstag, den 09. Dezember 2017

Gegenbesuch nach Bogotá

Wer Kolumbien entdecken möchte ist zu einem Gegenbesuch an der Schweizer Schule Bogotá herzlich willkommen. Das Programm ist also ein "echter Austausch". Der nächste Gegenbesuch des Humboldteums findet unter Verwendung von etwaigen Herbstferien statt von Samstag, den 30. September 2017 bis Samstag, 04. November 2017. Änderungen durch die Fluggesellschaft sind bis zur Ticketausstellung jederzeit möglich.

Bevor es auf Tuchfühlung mit Kolumbien geht, findet am Wochenende 16./17. September 2017 ein Vorbereitungstreffen in Frankfurt (Main) statt.

Der Gegenbesuch ist allerdings auch zu jeder anderen Zeit möglich, nach individueller Absprache durch einen formlosen Antrag bei der Schulleitung der Schweizer Schule Bogotá. Bei der Kontaktaufnahme bzw. Vermittlung ist das Humboldteum selbstverständlich behilflich.

Der Gegenbesuch ist freiwillig und nicht verpflichtend. Mit der Entscheidung können Sie sich also getrost noch Zeit lassen.

Lust auf Besuch?

Einen Jugendlichen aus einem anderen Kulturkreis aufzunehmen bedeutet sich auf etwas Neues einzulassen und auch Impulse aufzunehmen, die Ihr „Kind auf Zeit“ in Ihren Alltag bringt. Mit und durch den Gast den eigenen Alltag neu zu erleben, gehört zu den spannendsten Phasen des Zusammenlebens. Dabei ist der Erfolg eines Austausches nicht davon abhängig, dass Sie dem Jugendlichen eine besonders luxuriöse Unterkunft oder ein intensives Unterhaltungsprogramm bieten. Eine warmes Herz, ein offenes Ohr, etwas Zeit und Respekt vor Anderen sind meist die richtige Kombination als Triebfeder für eine Entscheidung ein „Kind auf Zeit“ aufzunehmen. Eigene Kinder im selben oder ähnlichen Alter wären zwar von Vorteil, sind aber keine Bedingung.

Wer kommt?

tl_files/humboldteum/helvetia2.jpgIhr „Kind auf Zeit“ ist zwischen 14 und 15 Jahre alt und besucht in seinem Heimatland eine Schweizer Auslandsschule und lernt dort schon seit der ersten Klasse Deutsch als Fremdsprache. Damit dürfte eine Grundkommunikation gewährleistet sein. Bis auf Deutsch wird der Unterricht in der Regel in der Landessprache Spanisch unterrichtet. Die Schweizer Schule Bogotá (Kolumbien) – Colegio Helvetia ist eine Privatschule, die vom Schulverein Asociación Escolar Helvetia getragen wird und aus schweizerischen öffentlichen Mitteln finanziell gefördert wird. Sie können mit einem gut erzogenen Jugendlichen aus situiertem Elternhaus rechnen.

Was macht der Besuch?

Die kolumbianischen Schüler sind verpflichtet täglich am Schulunterricht teilzunehmen. Dazu besteht die Möglichkeit in der nächstliegenden staatlichen Schule zu Ihrer Wohnung. Im Zweifelsfall ist es die Schule, in die ihre eigenen Kinder auch gehen. Anbieten würde sich der Besuch einer neunten oder zehnten Klasse in einer Realschule oder einem Gymnasium, da die kolumbianischen Schüler diesen Unterrichtsstoff zu Hause bereits abgearbeitet haben und sich in Deutschland dann voll auf die Sprache konzentrieren können. Wir bitten Sie, sich an der in Frage kommenden Schule vorab zu erkundigen, ob diese grundsätzlich bereit wäre, in den betreffenden Klassenstufen einen Austauschschüler für den genannten Zeitraum aufzunehmen. Sobald wir diesbezüglich grünes Licht von Ihnen erhalten haben, nehmen wir bei Vermittlung eines Gastschülers/ einer Gastschülerin die offizielle Schulanmeldung mit „viel Papier“ vor. Über die Schule hinaus, besteht die Möglichkeit Ihr „Kind auf Zeit“ entsprechend seinen Hobbies an Vereinsaktivitäten im Umfeld Ihrer Wohnung heranzuführen.

Programmablauf

Die 15-17-jährigen Kolumbianer kommen im Klassenverband in Deutschland an. Bevor die Jugendlichen zu Ihnen nach Hause kommen, bereiten wir sie in einem einwöchigen Seminar auf den Deutschlandaufenthalt vor. Dieses Vorbereitungsseminar findet in einer Jugendherberge in Berlin statt. Von dort organisieren wir einen begleiteten Zugtransfer in die Nähe Ihres Wohnortes. Während des Aufenthalts bei Ihnen organisieren wir keine weiteren Programme, die die Integration in Ihre Familie stören könnten. Am Ende des Aufenthaltes sammeln wir alle kolumbianischen Gastschüler zu einem Evaluationstreffen in Frankfurt ein. Die Fahrt von Ihnen nach Frankfurt koordinieren wir in Zügen. Sie erhalten von uns die Adressen der anderen Gastfamilien, so dass auch Fahrgemeinschaften gebildet werden können.

Gastfamilie werden

Sollten Sie sich auf das kulturelle Experiment einlassen und Ihren Alltag durch ein Kind auf Zeit von der großen Welt inspirieren lassen, schicken Sie uns bitte den Familienbogen ausgefüllt zurück. Ihr potentielles Kind auf Zeit füllt ein ähnlich strukturiertes Personalblatt aus. Die uns zur Verfügung gestellten Informationen fließen in eine Profilanalyse ein. Dabei versucht das Humboldteum möglichst viele Gemeinsamkeiten zwischen Ihnen und Ihrem potentiellen Kind auf Zeit herauszufiltern.

Betreuung

Die Entscheidung, im Alter von 15 oder 16 Jahren das wohlbehütete Zuhause Bogotás zu verlassen und ins herbstliche Deutschland zu kommen, bedeutet für jeden Schüler eine besondere Herausforderung. Sie als potentielle Gastfamilie werden damit zum wichtigsten Elixier eines „interkulturellen Experiments“. Auch wenn Sie bereit sind Impulse Ihres „Kindes auf Zeit“ aufzunehmen, können Sie erwarten, dass Ihr Alltag wie gewohnt funktioniert – funktionieren muss. Dabei kann es manchmal zu Irritationen kommen. Dabei stehen Ihnen die Mitarbeiter des Humboldteums vom ersten bis zum letzten Tag beratend und notfalls moderierend zur Seite. Eines unserer Ohren gehört Ihnen, das andere Ihrem Gast. Eine gute Kommunikation zwischen Ihnen, Ihrem kolumbianischen „Kind auf Zeit“ und dem Humboldteum ist die beste Voraussetzung für einen gelungenen Austausch.

Versicherung

Alle Schüler besitzen für die Dauer ihres Aufenthaltes in Deutschland eine Unfall-, Kranken- und Haftpflichtversicherung bei der Allianz Global Assistance International. Der Versicherungsschutz deckt die Leistungen der medizinischen Grundversorgung ab und erfüllt alle Anforderungen des Rates der Europäischen Union vom 13.07.2009 (2009/810/EG). Alle drei Versicherungsarten gelten weltweit, mit Ausnahme des Heimatlandes des Schülers. Wenn wir Ihnen ein Kind auf Zeit vermitteln können, erhalten Sie unter anderem auch die entsprechende Versicherungesbescheinigung bzw. Behandlungsschein. Detaillierte Informationen vermittelt die Versicherungspolice.

Regeln

Da das Schüleraustauschprogramm auf eine schulische Initiative zurückgeht, handelt es sich letztlich auch um eine akademisch-pädagogische Maßnahme. Alle kolumbianischen Teilnehmer am Schüleraustausch haben sich auf das Reglamento verpflichtet, in dem der Schüleraustausch und das Verhalten grundgelegt ist. Dabei handelt es sich um eine Vereinbarung zum integrativen Zusammenleben von Menschen die in unterschiedlichen Kulturen sozialisiert wurden. Sollten wir Ihnen ein Kind auf Zeit vermitteln können, informieren wir Sie im Detail über diese Regeln. Ansonsten synchronisiert das Humboldteum den Gesamtablauf.

Die Schweizer Schule Bogotá

tl_files/humboldteum/helvetia1.jpgDie Schweizer Schule Bogotá ist eine von 17 von der Eidgenossenschaft subventionierten Schulen im Ausland und wurde 1948 gegründet. Sie ist die einzige Schweizer Schule im Ausland, die neben dem deutschsprachigen Sektor auch eine umfassende Ausbildung in Französisch anbietet. Die Schüler beginnen ihre Laufbahn im Kindergarten der Schweizer Schule Bogotá und entscheiden sich dann, die Schule entweder in der französischsprachigen oder deutschsprachigen Sektion zu besuchen. Die Schüler haben die Möglichkeit neben Spanisch auch die Sprachen Deutsch, Französisch und Englisch zu erlernen und mit dem kolumbianischen Abitur sowie der Schweizer Matura abzuschließen. Heute tummeln sich dort ca. 800 Schüler, die von ca. 30 kolumbianischen und ca. 30 eidegenössischen Lehrern unterrichtet werden. Die Schweizer Schule Bogota versucht ihre Schülerinnen und Schüler durch eine bikulturelle Bildung und die Vermittlung von Fremdsprachen international studierfähig zu machen. Im Rahmen der 100-Jahr-Feier des ersten Abkommens zwischen Kolumbien und der Schweiz wurde das Colegio Helvetia Bogotá 2008 von der kolumbianischen Staatsregierung für seine 60-jährige Arbeit ausgezeichnet. Die meisten Schüler sind Kolumbianer und lernen Deutsch als Fremdsprache. In Kolumbien gehen die Jugendlichen in die 8. und 9. Klassen, sprechen ausreichend bis gut Deutsch. Neben guten schulischen Leistungen sind auch charakterliche Eigenschaften wie Aufgeschlossenheit und allgemein positives Verhalten Bedingung für eine Teilnahme am Gastschülerprogramm.

Kolumbien

Kolumbien, auch das Land des ewigen Frühlings genannt, ist die Heimat von Shakira. Wer erinnert sich nicht an ihren Fußball-WM-Hit „Waka Waka“? Ihr Kind auf Zeit liefert Ihnen den ersten und zweiten Blick auf das „wunderbare Kolumbien“. Das Bild, das die Welt von diesem sanften Land hat, ist nicht identisch mit der Wirklichkeit! Kolumbien ist das einzige südamerikanische Land, das sowohl an das Karibische Meer als auch an den Pazifik grenzt. Kolumbien ist dreimal so groß wie Deutschland und ein Andenstaat. Dieses Hochgebirge erstreckt sich in Nord-Süd-Richtung mit Gipfeln die von ewigem Schnee bedeckt sind (ca. 5800 m). Hauptstadt und mit 6,5 Mio. Einwohnern zugleich größte Stadt ist Bogotá. Bogotá ist lippenrot in den Luxusläden und sonnengelb in seinen Parks und manchmal, während der zwei Wetter, auch ein Regenbogen…